Start Los Angeles Flug Los Angeles – unsere Tipps

Flug Los Angeles – unsere Tipps

 

Endlich ist der Flug nach Los Angeles gebucht. Gibt es etwas Schöneres? In diesem Blogbeitrag erzählen wir euch, was ihr bei eurer Flugbuchung nach Kalifornien beachten solltet, wo ihr günstige Flüge nach Los Angeles findet und welche Flughäfen euch direkt oder billig in die Stadt der Engel bringen. Wir fliegen jedes Jahr, haben verschiedene Flughäfen und Airlines gebucht und viele Infos für euch gesammelt.

Beste Reisezeit und wann buchen

KLM Flug nach Los Angeles

Am Teuersten sind die Flüge nach Los Angeles im Sommer. Es ist dann natürlich am Wärmsten, man riskiert aber, dass viele Orte von Touristen überfüllt sind. Zusätzlich gibt es im Sommer oft einen eiskalten Nebel an den Stränden von Kalifornien, der aufgrund der hohen Temperaturunterschiede zwischen dem pazifischen Ozean und der Küste entsteht.

Solltet ihr nur im Sommer Zeit haben, empfehle ich euch entweder sehr früh im Vorraus (mindestens 3 Monate) oder relativ spontan zu buchen. Vorausgesetzt ihr habt gute Nerven natürlich. Diese Buchungsregel funktioniert auch das restliche Jahr.

Grundsätzlich gilt: Mit Flügen um die 500 – 600 Euro seid ihr gut dabei. Unter 500 Euro ist es günstig. Wenn ihr einen Flug nach Los Angeles unter 400 Euro findet, solltet ihr eigentlich sofort buchen.

Tipp: Probiert beim Buchen verschiedene Geräte und schalten euren Browser auf Inkognito. Die Preise könnten auch teurer werden, je öfter ihr vom gleichen Browser aus sucht.

Von wo könnt ihr günstig nach Los Angeles fliegen?

Wir wohnen in Klagenfurt, Österreich. Das heißt: 3,5 Stunden zum Flughafen Wien, ca. 4 Stunden zum Flughafen München und 2,5 Stunden zum Flughafen Venedig. Wir haben bereits von jedem der oben genannten Flughäfen günstige Flüge nach Los Angeles gebucht. Zusätzlich sind Freunde und Verwandte, die mit uns geflogen sind, von Berlin und Frankfurt gestartet und haben auch von diesen Flughäfen super Flüge nach Kalifornien gefunden.

Unser bisher günstigster Flug hat uns unglaubliche 300 Euro pro Kopf gekostet. Gefunden haben wir diesen Flug auf Kayak.com. Ich versuche immer verschiedene Flugangebotsseiten zu vergleichen. Manchmal können sich die Preise mobil oder am Desktop ändern und es macht einen Unterschied, ob man im Privatmodus surft. Es hilft auch, sich die Newsletter von Urlaubsguru und Urlaubspiraten zu abonnieren. Auch wenn ihr dort die Angebote nicht bucht, geben sie doch einen guten Überblick, wie sich die Preise saisonal verhalten.

 

Tipps für den Flug nach Los Angeles

Man kann nicht sagen, von welchem Flughafen es die günstigsten Flüge gibt. Nimmt man zum Beispiel die Flughäfen München, Wien und Venedig, kann man davon ausgehen, dass zumindest von einem Flughafen die besten und günstigsten Flüge zu buchen sind. Daher heißt es, immer mehrere Abflugsorte miteinander zu vergleichen.


Bedenkt bitte auch die Zusatzkosten wie Anreise, Parkplatz und Maut. Oft neigt man dazu den günstigeren Flug zu buchen, um sich 50 Euro zu ersparen, hat dann aber eine teure Anreise oder hohe Parkplatzkosten.

In letzter Zeit tauchen immer wieder Flüge auf, die kein Aufgabegepäck beinhalten. Angebote, die man von Billig Airlines gewohnt ist, werden jetzt auch von renommierteren Fluglinien wie Lufthansa, Air France oder Swiss angeboten. Da man dann das Gepäck individuell hinzu buchen kann, könnte man mit wenig Gepäck hin und mit mehr zurückfliegen.

Von welchen Flughäfen gibt es Direktflüge?

Egal, ob ihr in Deutschland, Österreich oder der Schweiz zuhause seid, Direktflüge gibt es in allen der drei Länder. Während man in Deutschland von München oder Frankfurt einen direkten Flug nach Los Angeles buchen kann, hat man in der Schweiz die Möglichkeit von Zürich und in Österreich von Wien den Flug nach Los Angeles zu buchen.  Der Direktflug ab Wien wird derzeit nur in der Sommersaison angeboten. Näheres dazu findet ihr auf der Austrian Airlines Webseite.

Direktflug oder Flug mit Zwischenstopp?

Die Gründe für einen Direktflug liegen natürlich auf der Hand. Das Gepäck reist durch und man riskiert nicht, dass es nicht oder verspätet am Zielort ankommt. Man hat zudem keine zusätzlichen Zollkontrollen und Wartezeiten auf Transitflughäfen. Obendrein spart man sich auch noch Einiges an Reisezeit.

Los Angeles von oben

 

Es gibt aber ein paar Dinge, die man bedenken sollte. Direktflüge sind leider immer etwas teurer als Flüge mit Zwischenstopps. Wenn euch die kürzere Reisezeit wichtiger ist, bucht bitte einen direkten Flug nach Los Angeles. Auf der anderen Seite, kann es auch von Vorteil sein, wenn man nicht die gesamte Flugzeit an einem Platz verbringt. Bei Landungen und Starts vergeht die Zeit immer schneller und man kann sich auch noch etwas die Beine vertreten.

Solltet ihr euch für einen Flug mit Zwischenstopp entscheiden, bucht bitte keine Flüge mit mehr als einen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass es die zusätzlichen Strapazen nicht Wert sind.

Zwischenstopp in Europa oder in den USA

Wenn ihr gute Angebote von Flügen mit Zwischenstopps gefunden habt, gibt es für euch folgenden Optionen:

Die erste Option beinhaltet eine Landung in Europa: Man wird mit einer kleineren Maschine zu einem Flughafen in Europa gebracht, von wo man dann mit einem Großraumjet an die Westküste fliegt. Meistens beträgt dann die Flugzeit 1-2 Stunden für den kurzen und 11-12 Stunden für den langen Flug. Typische Hub Flughäfen sind London, München, Rom, Zürich, Amsterdam, Frankfurt.

Die zweite Variante besteht aus einem Flug in einem Großraumjet an die Ostküste der USA oder Kanada. Dort angekommen muss man dann durch den Zoll, bekommt sein Gepäck und erledigt die Einreise in die USA. Von dort geht es dann mit einem Inlandsflug in einem Kleinraumjet weiter an die Westküste. Typische Flugzeiten für diese Variante sind 9 Stunden für den Transatlantikflug und 6 für den Inlandsflug.

Für die Zwischenlandung in Europa spricht, dass man weniger Zeit im Flugzeug sitzt und die Einreise in die USA an der Westküste hat. Die Flughäfen an der USA Ostküste haben unserer Meinung nach  strengere Einreisevorkehrungen. Das Gepäck muss außerdem nicht entgegengenommen und wieder abgegeben werden.

Vorteile der zweiten Variante sind, dass man durchgängig nicht so lange in einem Flugzeug sitzen muss. In L.A. angekommen hat man die Einreisekontrollen bereits hinter sich und kann den Flughafen sofort verlassen. Solltet ihr euch für diese Variante entscheiden, würden wir einen Zwischenstopp in Kanada empfehlen:   Die Einreisebestimmungen in Kanada sind weniger streng als die in den USA.

Wir haben uns bisher immer für die Variante mit dem Zwischenstopp in Europa entschieden. Vor allem, weil wir mit Kindern keine Lust auf einen 6 Stunden Flug in einem kleineren Flugzeug ohne Service haben, wo sich die Reise wie eine Busfahrt anfühlen kann.

Welche Airline

Alle Wege führen nach Rom und viele Airlines fliegen nach L.A.. Wir haben die besten Erfahrungen mit KLM, Air France, Swiss und Lufthansa gemacht. Wenn es geht, würden wir amerikanische Airlines meiden. Das Service sowie die Ausstattung sind nicht ganz so gut. Wenn ihr genau wissen wollt, welche Airline wie bewertet wird, schaut am besten auf: seatguru.com.

Am Flughafen Los Angeles angekommen

Plant am Flughafen in Los Angeles nach eurer Ankunft noch Einiges an Wartezeit ein. Die Einreise nimmt viel Zeit in Anspruch. Da heißt es einfach geduldig bleiben. Im Durchschnitt beansprucht die Einreise 90 Minuten. Nach Einreisefragen, Portaitfotos und Abnahme der Fingerabdrücke kommt man zur Gepäcksannahme. Danach gebt ihr den Zollschein ab, den ihr im Flugzeug bekommen habt.

Die kleinen Beagles, die am Flughafen rumlaufen, sind nicht nur niedlich, sondern auch auf der Suche nach Obst, Gemüse und Fleisch. Wir waren 2017 vollgepackt mit Snacks für die Kinder und hatten vergessen, Äpfel wegzuwerfen. Der Beagle hatte sie erschnüffelt und wir mussten mit unseren todmüden Kindern noch extra zum Zoll. Dort hieß es dann, alles auspacken und kontrollieren lassen. Erspart euch diesen Kontrolle und werft noch an Board alles weg.

Nachdem ihr die Einreise gemeistert habt, warten Taxis und Shuttlebusse von Autovermietern und Hotels auf euch und natürlich Palmen und die kalifornische Wärme. Welcome to Los Angeles.

Flug Los Angeles

Wir hoffen, wir konnten euch hier wichtige Infos für euren Flug nach Los Angeles zusammenstellen. Solltet ihr noch individuelle Fragen haben, schreibt uns eine Email. Lest bitte auch unseren Beitrag zu den Sehenswürdigkeiten in Los Angeles.

Möchtest du Tipps zu günstigen Flügen und Kalifornien News?

Deine E-Mail wird an den Newsletterservice MailChimp übermittelt. Mehr Informationen in unseren Datenschutzbestimmungen. Du erhälst einen Bestätigungslink mit dem du den Newsletter abonnieren kannst.